Aalbude
Restaurant und Pension
 

Wir bieten über die Osterfeiertage, Samstag - Sonntag - Montag, folgende Gerichte zum Mitnehmen an:

Rinderroulade - Rotkohl - Thüringer Klöße  7,00 €
Osterlammbraten - Speckböhnchen - Thüringer Klöße  7,00 €

Bestellung bitte ab sofort, telefonisch unter 0177-7667776 möglich.

 

Abholung von 10:30 - 12:00 Uhr

 

Bei guter Witterung braten wir Original Thüringer Bratwürste, Verzehr in der Gaststätte nicht möglich.

Willkommen auf unserer neuen Webseite!

Aalbude an der Peene - ein Ort zum Genießen !

Lust auf Paddeln, Angeln, Boot fahren, Fahrrad fahren oder einfach relaxen? 

Aalbude an der Peene 


 Im 14. Jahrhundert befand sich der Ort auf einer Insel. Die hier siedelnden Fischer wurden als Aalfischer bezeichnet. Sie bewirtschafteten in der Penne angelegte Aalwehre, die sie für durchfahrende Schiffe öffnen mussten.

1697 erschien erstmals die Bezeichnung Aalbude. 1893 wurde das erste Fährhaus errichtet. 1904 wurde im Auftrag des mecklenburgischen großherzoglichen Amtes eine Pramfähre gebaut.
Damit war auch die Passage leichter Fuhrwerke möglich, während sie für Lastwagen aufgrund des dafür nicht ausgelegten Wiesendammes verboten blieb. 1973 wurde das Fährhaus wegen Schwammbefall abgerissen. Im folgenden Jahr wurde die reparaturbedürftige Fähre versenkt.
Nach der Wende wurde ein Wasserrastplatz an der Aalbude eingerichtet.
Für Radfahrer und Fußgänger betreibt der MVVG von April bis Oktober eine Fähre.
Quelle Wikipedia